Die Geschichte

Den Hasenrupfer gibt es seit 1996. Seit dieser Zeit durfte und darf das TEAM-Ilsfeld viele Gäste im Hasenrupfer selbst, aber auch auf vielen Festen und Veranstaltungen im Umland bewirten. Das einschneidenste Erlebnis in dieser langen Zeit war und ist Corona und die damit verbundenen Einschränkungen, Geschichten und Schicksale.

Sticker

Hoffen und freuen wir uns gemeinsam darauf, das es vielleicht einmal wieder so wird, wie es zuvor war. Es wäre ein Segen für uns alle.

Sie zogen dort mit Tochter Edith am 12.Februar 1960 ein. 1983 lernten sich Alexandra Schäfer und Gert Wiesner auf dem Ilsfelder Feuerwehrfest kennen und lieben. Sie beschloßen, zusammen eine Lehre in der Gastronomie zu absolvieren.

Ihr beruflicher wie auch privater Werdegang führte sie von da an über verschiedene Stationen im In- und Ausland zur Hotelfachschule für Gastronomie in Heidelberg, wo sie 1993 die Prüfungen zur Hotelmeisterin und zum Küchenmeister, wie auch die Prüfung zum staatl. gepr. Gastronom mit Erfolg ablegten. Wieder zurück in Ilsfeld, konnten sie beide, gefördert von Großmutter Krickl ihre Familien von einer gemeinsamen Zukunft in der Gastronomie begeistern und begannen erste Pläne zu schmieden.

Herausgekommen ist dabei der Hasenrupfer, wie Sie ihn heute sehen.

Eine Aufgabe, die dank unserer super netten Gäste seitdem jeden Tag Spaß macht!